Eiberg im Winter 2010
Feb.
16

Jahreshauptversammlung 2017

16.02.2017

Im Mittelpunkt der diesjährigen Mitgliederversammlung stand der Geschäftsbericht des Vorstandes über das sehr erfolgreiche Jubiläumsjahr „850 Jahre Eiberg“. Nach der Begrüßung der anwesenden Mitglieder und dem Gedenken an unsere verstorbenen Mitglieder gab der Vorsitzende anhand einer Präsentation mit vielen Bildern einen Rückblick auf die Vereinsaktivitäten im vergangenen Jahr. Besonders war das gelungene Jubiläumsfest am 4.6.2016 zu erwähnen, das mit großen Engagement des Festausschusses und zahlreicher Vereinsmitglieder zu einem tollen Erfolg gebracht werden konnte. Durch die hohe Anteilnahme aus Politik, Kultur und Sport an dem Fest und die gute Berichterstattung konnten die Belange des Vereins und der Ortsteil Eiberg mit seiner Geschichte sehr gut in den Fokus der Öffentlichkeit gebracht werden. Auch die Statistik über die Zugriffe auf unsere Homepage des letzten Jahres zeigte eine hohe Frequentierung im Monat des 850 Jahres Straßenfestes. Insgesamt ist über das Jahr gesehen eine leicht ansteigende Zahl an Besuchern der Homepage zu verzeichnen. Das Geschäftsjahr schloss mit der Veröffentlichung eines neuen Buches über die alte Bauerschaft Eiberg mit ihren Höfen und Kotten ab. Es folgte der Kassenbericht durch den Rechnungsführer und der Prüfbericht der Kassenprüfer, die dem Kassierer eine ordnungsgemäße Führung bescheinigten. Nach Aussprache über die Berichte wurde auf Antrag dem Vorstand einstimmig die Entlastung erteilt. Darauf erfolgte die Wahl eines neuen Kassenprüfers. Im Weiteren wurde ein kurzer Bericht über den Zustand unserer aufgestellten Informationstafeln gegeben. Alle Tafeln sind in einem ordentlichen Zustand. Des Weiteren wurden Vorschläge zu Veranstaltungen des HGK Eiberg in der 2. Jahreshälfte gesammelt und diskutiert. Über diese Vorschläge und ihre Realisation wird der Vorstand gesondert beraten und nach Maßgabe der finanziellen Mittel umsetzen.

Dez.
11

Ausklang des Jubiläumsjahres

11.12.2016

Am mittelalterlichen Siedlungskern Eibergs hatte der Heimatgeschichtskreis einen Gedenk- und Wappenstein mit dem Datum der Ersterwähnung aufgestellt.  Unter reger Anteilnahme  wurde er nun vom Vorsitzenden des Heimatgeschichtskreises Eiberg und mit Hilfe des stellvertretenden Vorsitzenden des benachbarten Heimat- und Bürgervereins Wattenscheid feierlich unter den Klängen des Höntroper Bläserkreises enthüllt. Anschließend gab es zum Ausklang des Jubiläumsjahres 2016 nebenan auf dem Hof Hinderfeld ein großes Treffen zwischen Tannenbäumen und mit Jagdhörnerklang, Imbiss und dem gefragten Horst-Eiberger Union-Bier. Auch die Kinder kamen auf ihre Kosten. 

Fotos: G.Heinrichs (6); D.Eilmes (1)

                  

Nov.
20

Totengedenken am Friedensbildstock

20.11.2016

Am Totensonntag trafen sich Teilnehmer aus dem Essen-Steeler  und Teilnehmer aus dem Bochum-Wattenscheider Bereich Eibergs vor dem Friedensbildstock oben in Eiberg, um ihrer Toten einschließlich der Kriegstoten zu gedenken. (siehe auch hier im Archiv)Der Friedensbildstock  weist zudem mit den eingravierten Jahreszahlen auf den Beginn der beiden Weltkriege hin und zeigt die Friedenstaube mit einem Eichenblatt im Schnabel als Symbol für: Schon von Beginn an dem Frieden zum Sieg verhelfen. Das Gedenken endete mit einem stillen Gedenken und der Niederlegung eines Blumengebindes.

Fotos: Tobias Sies

   

© Copyright by Heimatgeschichtskreis Eiberg
Alle Rechte vorbehalten.
Quelle: http://eiberg-heimatgeschichtskreis.de/