Impressionen aus Eiberg

Bauerschaft (Erklärung)

Eiberg war eine alte 

Bauerschaft

Damit wird eine ländliche Siedlungsform die nur aus wenigen, verstreut liegenden Bauernhöfen besteht bezeichnet und ist somit eine Kennzeichnung für eine Ortschaft.

Die lateinische Form „Burscarpium“ bzw das Niederdeutsche „burschap (buerschap)“ sind abgeleitet von dem Wort „bur“ (= Haus oder auch von althochdeutsch: „Dem etwas Eigenes gehört“ ) und entsprachen im Mittelalter ursprünglich etwa einem Höfeverband oder einem kleinen Siedlungskomplex.

Diese Bauerschaften waren häufig einer Herrschaft, zb. einer Burg, im Rahmen des Lehnswesens zugehörig.

Gleichzeitig kennzeichnet die Bauerschaft einen Rechtsbezirk und ist daher auch die frühe Form der Selbstverwaltung, wobei die Versammlung der Bauern der „burschap“ das Burgericht bildete und das Rechtsorgan dieser Gemeinschaft war.

Diese Rechtsordnung wurde vom Schultheiß oder Schuldheiß (Leistung befehlender), einem Beamten „der Schuld heischt“ im Auftrag seines Herrn (Landesherrn, Stadtherrn, Grundherrn) ausgeübt. Er hatte Abgaben einzuziehen oder für das Beachten anderer Verpflichtungen Sorge zu tragen und war meist auch Richter der niederen Gerichtsbarkeit (Hilfsbeamter der Grafen), betraut mit der Einziehung von Geldern und der Vollstreckung von Urteilen, meist auch Hundertschaftsführer.

Sprachliche Varianten des Schultheißes sind „Schulte“, „Schultes“ oder „Schulze“

Die erste Erwähnung eines Schulten („Schultetus in Boykholt“ und die „Frye, merssche (=Sophia, Meierin) van dem Bockholte“) in Eiberg erfolgte 1326 im sogenannten „Wattenscheider Kaland“ – einer frommen Vereinigung von Adeligen, Geistlichen und der angesehenen Landbevölkerung-.

Auch heute noch gibt es in ländlichen Bereichen z.B. im Münsterland noch die Wohnplatzbezeichnung "Bauerschaft". In einer Bauerschaft können nicht nur Bauern, sondern auch Beamte, Angestellte, Handwerker u.a. wohnen.

Im Gegensatz dazu bedeutet "Bauernschaft" (mit "n")  der interessensmäßige Zusammenschluss von Bauern (Gemeinschaft).

(Quelle: teilweise Auszüge aus Wikipedia)

Der Heimatgeschichtskreis hat über die alte Bauerschaft Eiberg - Höfe, Kotten und ihre Bewohner auch schon einen Vortrag gehalten.

© Copyright by Heimatgeschichtskreis Eiberg
Alle Rechte vorbehalten.
Quelle: http://eiberg-heimatgeschichtskreis.de/page/19/bauerschaft