Impressionen von Tafelaufstellungen
Okt.
09

Einweihung der 14. Denkmaltafel

09.10.2021

Am 9. Oktober 2021 konnte die 14. Denkmaltafel des Eiberger Denkmalpfades der Öffentlichkeit übergeben werden. Die neue Tafel beschreibt die Geschichte der ehemaligen Evangelischen Eibergschule, die 1900 gebaut und bis 1966 als Schule genutzt wurde. Danach diente sie längere Zeit als

Betriebshof für ein Gartenbauunternehmen, bis sie schließlich Ende Oktober 1998 abgerissen wurde und mit drei Wohngebäuden bebaut wurde.

Geprägt wurde die Schule zunächst von Lehrer Friedrich Georg Wegmann, nach dem auch die angrenzende Straße benannt wurde. Als dieser zum Konrektor der Haferfeldschule aufstieg, übernahm der Lehrer Karl Winzer die Leitung der Schule. Dieser war leidenschaftlicher Fotograf und Filmvorführer und setzte diese Techniken schon früh im Unterricht ein.

An der Einweihung nahmen Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreter des Essener Stadtrates und der Bezirksvertretung Steele-Kray teil, die das Projekt wohlwollend gefördert hat. Als besonderen Gast konnte der Vorsitzende Christian Schlich den Sohn des Lehrer Winzer begrüßen, der selbst Schüler dieser Schule war und die Tafel mit einigen Schulkindern enthüllen konnte.

(Fotos: H.Vollmer)

Aufstellung Tafel 14    Animation der Enthüllung   Aufstellung Tafel 14 - 3   Aufstellung Tafel 14 - 4

© Copyright by Heimatgeschichtskreis Eiberg
Alle Rechte vorbehalten.
Quelle: http://eiberg-heimatgeschichtskreis.de/blog/223/einweihung+der+14.+denkmaltafel