Winter in  Eiberg
Sep.
22

Geschichte des Hellwegs

22.09.2022

In seinem Vortrag über die Geschichte des Hellweges spannte Arnd Hepprich einen Bogen von den Anfängen bis in die Gegenwart und zeichnete den Werdegang vom Trampelpfad über den Königsweg und dem Handelsweg bis hin zu der preußischen Chaussee und der heutigen B1 bzw. A40 nach.

Einst verlief er von Brügge in Belgien nach Nowgorod in Russland. Ebenso ging Hepprich auf den näheren Verlauf des Hellweges in Steele bis Stalleiken ein.

Im Zuge des Baues der „Neuen Mitte Freisenbruch“ im Bereich des alten Hellweges darf man gespannt sein, was vielleicht noch archäologisch zutage tritt. Letztlich war der Hellweg auch stark Ausschlag gebend für die Entwicklung der Hellwegzone und des Ruhrgebietes im 18. Und 19. Jahrhundert.

(Fotos: D.Eilmes)

Vortrag Hellweg 1  Vortrag Hellweg 2  Vortrag Hellweg 3

© Copyright by Heimatgeschichtskreis Eiberg
Alle Rechte vorbehalten.
Quelle: http://eiberg-heimatgeschichtskreis.de/blog/231/geschichte+des+hellwegs